Kinderseite

Geschichten unserer Kinder aus dem Unterricht.

 

Die besten Freunde

Es waren einmal beste Freunde, sie hießen Mohamed, Justin, Vivien, Matylda und Janina. Sie wohnten alleine und hatten keine Mutter und keinen Vater. Nur Janina hatte eine Mutter und einen Vater. An einem Tag sind Janina, Vivien und Matylda spazieren gegangen. Sie sind ins Kino gegangen. Irgendwann sind sie nachhause gegangen. Plötzlich war nur Justin zuhause. Mohamed war nicht zuhause. Vivien, Matylda und Janina haben Justin gefragt: „Wo ist Mohamed?“ Justin hat gesagt er ist verschwunden. Danach haben alle Mohamed gesucht, aber sie haben ihn nicht gefunden. An einem Tag ist Mohamed wieder zuhause gewesen. Janina hat gefragt: „Wo warst du?“ Mohamed hat gesagt: „Ich war bei meiner Schwester.“ Alle haben gesagt: „Lass uns etwas spielen.“ Alle haben „ja, ok“ gesagt. Ein Tag später sind sie alle schwimmen gegangen. Alle hatten Spaß. Danach sind sie nachhause gegangen. Auf dem Weg zum Eisladen haben sie zwei Jungs getroffen. Janina hat gefragt: „Wie heißt ihr zwei?“ Die Jungs haben gesagt: „Wir heißen Mohammed und Masouad.“ Plötzlich sind sie alle Eis essen gegangen. Danach ist Masouads Familie gekommen. Die Familie hat gesagt: „Komm mit uns nach Hause.“ Alle waren traurig. Einen Tag später sind Mohammed, Janina, Mohamed, Vivien und Matylda zum Schwimmbad gegangen. Danach sind alle nach Hause gegangen. Auf dem Weg nach Hause sind sie alle zum Lidl gegangen. Danach ist Janinas Mutter gekommen und sie hat gesagt: „Komm mit nach Hause zu uns.“ Aber Janina wollte bei ihren Freunden bleiben. ENDE.

geschrieben von: Janina I. aus der Klasse A1