Schulentwicklung

Das Kollegium der GGS An St.Theresia versteht sich bei der Realisierung der Innovationsaufgaben als lernende Gruppe, wobei 4 Zielrichtungen verfolgt werden:

  • Aufbau einer Kommunikations- und Teamstruktur auf kollegialer professioneller Ebene
  • Transparenz der Arbeitsprozesse so wie Einbeziehung anderer Mitarbeiter und Eltern
  • Umsetzung der Arbeitsergebnisse in Unterrichtsorganisation
  • Steuerung, Unterstützung und Evaluation der Innovationsfelder durch die Schulleitung in Zusammenarbeit mit einer Steuergruppe

 

Stand der Entwicklung

  • Das Kollegium der GGS An St.Theresia trifft sich regelmäßig wöchentlich zu einem Konferenzblock. In dieser Konferenzzeit tagen die Lehrerkonferenz ,die Lehrerteams und die Fachkonferenzen. Hier geht es um den Austausch von Informationen und Mitteilungen und die Entwicklung, Beratung und Organisation gemeinsamer Vorhaben.
  • Einmal im Schuljahr führt das gesamte Kollegium eine Wochenendtagung zur Evaluation und Fortschreibung des Schulprogramms durch, die zum Beginn des Schuljahrs fest terminiert wird.
  • Die Konferenzen, Fortbildungen und Tagungen werden vom Schulleitungsteam mit der Steuergruppe vorbereitet und organisiert. Inhaltliche Schwerpunkte werden durch fachkundige Kolleginnen und Kollegen und außerschulische Referenten eingebracht.
  • Klassenpflegschaftssitzungen werden von den Klassenlehrer/innen mit den Klassenpflegschaftsvorsitzenden vereinbart und vorbereitet. Die Eltern der am MSU Türkisch teilnehmenden Kinder treffen sich regelmäßig mit dem MSU-Lehrer, die Eltern der OGTS-Kinder versammeln sich nach Bedarf mit den Mitarbeiterinnen und der Schulleitung. Schulpflegschaftsversammlungen werden nach Bedarf vom Schulleitungsteam mit den Schulpflegschaftsvorsitzenden vereinbart und vorbereitet, einmal pro Halbjahr tagt die Schulkonferenz.